CyberScan™|CyberTrone™


Wo liegt die Ursache meiner Krankheit?

Im Problem findet sich bereits der Ansatz für die Lösung

Ganzheitliche Diagnose und individuelle Therapie – Erfassung des körpereigenen Energiemusters ohne Beeinflussung durch Fremdenergiefelder

CyberScan™|CyberTrone™: CE-zertifiziertes Medizingerät der Klasse IIa mit dem Nachweis der therapeutischen Wirksamkeit 

Der Begriff Kybernetik (Informationsmedizin) stammt aus dem Griechischen und bedeutet Steuermannskunst. Damit wird bereits der wesentliche Grundzug der kybernetischen Medizin umschrieben. Auf jedes Abweichen vom vorbestimmten Kurs nimmt der Steuermann eine Korrektur vor.

Kleinste Abweichungen von der Normalfunktion unseres Körpers können festgestellt und mittels feiner Signale auf informatorischem / energetischem Weg ausgeglichen werden. „Der Steuermann korrigiert den Kurs." Übrigens: Auch die Homöopathie arbeitet mit Informationen.

Das CyberScan™|CyberTrone™ eignet sich sowohl zur Vorbeugung als auch für akute und chronische Geschehen.


Klicken Sie sich durch die Kategorien, um mehr zu erfahren über:

Wie arbeitet die Informationsmedizin?

Die Biokybernetische Medizin oder Informationsmedizin arbeitet mit dem Immunsystem des Menschen.

Es ist die Aufgabe unseres Immunsystems, uns gegen alle Arten von Krankheiten zu schützen. Das gilt für Angriffe von außen (z. B. Bakterien, Viren) wie auch für entartete Körperzellen, die dann letztendlich Tumore und Karzinome (Krebs) bilden können.

Was ist der Grund, dass wir Menschen – trotz immer besserer Ernährung, medizinischer Versorgung und bequemerem Lebensstil – mit immer mehr Krankheiten (Dysbalancen) und Entartungen zu kämpfen haben?

Das Immunsystem kann durch verschiedene Einflüsse gestört werden, z. B. durch

  • elektromagnetische Felder
  • magnetische Felder
  • Chemikalien
  • Pestizide / Herbizide
  • Hormone
  • geopathische Störungen
  • Strahlenbelastungen
  • und andere negative Umwelteinflüsse

Dazu gehören auch biologisch-psycho-soziale Stressfaktoren, die uns in einer dauernden Anspannung halten können.

Das Immunsystem ist dann wie ein Boxer mit Augenbinde: stark, aber blind! Wenn der Zustand allerdings zu lang anhält, ist es überfordert. Die Folge ist eine Überreaktion, was sich in allergischen Reaktionen zeigt, oder eine „Schwäche", was sich durch häufige Infekte ausdrückt. Deshalb ist es sinnvoll, die störenden Faktoren ausfindig zu machen. 

Biokybernetische Medizin macht das Immunsystem wieder sehend. 

Dies geschieht in zwei Schritten: 

1. Messung des Energiefeldes des Patienten 

Alle Funktionen des menschlichen Körpers werden durch elektromagnetische Signale (EM-Signale) gesteuert. Sehr gut und verständlich – auch für Laien – nachzulesen bei dem Wissenschaftler und Zellbiologen Dr. med. Bruce Lipton: „Intelligente Zellen"

Um festzustellen, ob Störungen im Immunsystem vorliegen, wird mit dem CyberScan das Energiefeld des Patienten gemessen. Je nach Abweichung von der Norm spricht man von einem akuten bzw. toxischen Geschehen, von chronischen Erkrankungen, von Degenerationen oder Dysbalancen. 

2. Zeigen der Ursachen für Erkrankungen und Störungen 

CyberScan verwendet eine umfangreiche elektronische Bibliothek mit elektromagnetischen Signalen (EM-Signalen). Damit werden die möglichen Störungen und Dysbalancen in Form von elektromagnetischen Informationen aufgezeigt.

Dies können Bakterien, Viren, Pilze, Chemikalien, Pestizide, Metalle, Hormone, Zellveränderungen, psychosomatische Störungen usw. sein. Mit diesen elektromagnetischen „Fingerabdrücken" wird dem Immunsystem gezeigt, wo und wie es arbeiten muss.


Körper und Erkrankung

Alle Menschen sind gleich – oder nicht???     Natürlich nicht!!!

Der menschliche Körper besteht aus Milliarden hochspezialisierter Zellen. Die darin gespeicherten Informationen sowie die Wechselwirkungen der Zellen untereinander sind einzigartig für jeden einzelnen Körper. Es gibt keine zwei Menschen, die sich gleichen. 

Das ist der Grund, weshalb gleichartige Behandlungsmethoden bei der Behandlung von scheinbar gleichartigen Erkrankungen selten zum Erfolg führen.

Wenn Sie sich also krank fühlen, keine Energie haben, erschöpft oder einfach nicht „fit" sind, dann ist der Grund sehr wahrscheinlich eine Störung des Immunsystems.

Alle wesentlichen Funktionen unseres Körpers werden durch elektromagnetische Signale (EM-Signale) gesteuert. Hormone, Enzyme etc. sind nur die Auslöser solcher EM-Signale. Das körpereigene elektromagnetische System ist sehr komplex. Geringfügige Störungen reichen aus, um unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden nachhaltig zu beeinflussen. (Panel Report National Institutes of Health – Office of Alternative Medicine Philadelphia vom 14. Jan. 1993)

Alle Funktionen des menschlichen Körpers werden durch elektromagnetische Signale, manchmal auch „Lebensenergie" genannt, gesteuert. Die „Körperchemie" eines Menschen (Hormone, Enzyme etc.) hat die Funktion, solche EM-Signale auszulösen. Das erklärt, warum Umwelteinflüsse in der Lage sind, unser „elektrisches System" aus dem Gleichgewicht zu bringen.

Die Auswirkung von Störfeldern aus verschiedenen Quellen unserer Umwelt (z. B. elektrische Geräte und Beleuchtung, Mikrowellen von Mikrowellenherden und Handys, Radiowellen von Rundfunk- und Fernsehsendern, geopathische Belastungen wie z. B. Erdstrahlung oder Radon, Chemikalien, Pestizide, Schwermetalle, Dentalmaterialien, Nahrungsmittelzusatzstoffe, magnetische Decken oder Armbänder, Heizdecken etc.) können schädigend für unser internes elektrisches System sein – vor allem dann, wenn unser Immunsystem eine Schwächung erfahren hat. Es ist dann nicht mehr in der Lage, Angriffe von außen zu kompensieren.

Neben unangenehmen und störenden Symptomen können diese äußeren Einflüsse alle Arten von Erkrankungen verursachen (z. B. Allergien, Asthma, Arthritis, Arthrose, Candidiasis, Epilepsie, Herzprobleme, Kopfschmerzen, Krebs, Migräne, Depressionen, emotionale Störungen, Rückenschmerzen, Gedächtnisstörungen, Energiemangel, Hauterkrankungen und Akne, Hormonstörungen einschließlich Menopause und Pubertätsprobleme).

Substanzen wie Chemikalien, Pestizide, Metalle, Bakterien, Viren, Pilze und Schimmelpilze sowie Umweltgifte können chronische und degenerative Erkrankungen (bis hin zum Krebs) auslösen. Vitamin- und Mineralienmangel können weitere Ursachen für Gesundheitsprobleme sein.

Ein weiteres breites Feld von Schwächungen des Immunsystems sind biologisch-psycho-soziale Konflikte. Viele wissenschaftliche Untersuchungen beweisen, dass Krankheiten zum einen auf einem Fehlverhalten in unseren Ess-, Trink- und Denkgewohnheiten beruhen – zum anderen natürliche, biologisch-physische Reaktionsmuster auf Stress-Situationen sind, für die im Augenblick keine psychischen und emotionalen Lösungen zur Verfügung stehen. Der Verstand ist ratlos, der Körper greift auf uralte Überlebensmuster zurück.

Jetzt und hier ist CyberScan 2-fach tätig:

1. Aufdecken dieser schwächenden Stressmuster

2. Stärkung des Immunsystems durch genau die Signale, die der Körper braucht, um sich wieder zu erholen 

Alle diese Störungen sind nicht etwa das Ergebnis eines „schwachen", sondern die Folge eines irritierten Immunsystems. Die internen und externen Einflüsse machen es diesem unmöglich, alle Probleme rechtzeitig zu erkennen und anzugehen. Das Ergebnis ist eine ständig kranke Person, fortwährend konfrontiert mit „neuen" Krankheiten. Im weiteren Verlauf steht das Abgleiten in chronische und degenerative Erkrankungen.

Zu Beginn der Behandlung reagiert das Immunsystem insbesondere auf vordergründige Signale, Dinge also, die momentan besonders störend sind (i. d. R. Bakterien, Viren, Schadstoffe aller Art). Vergleichbar ist dieser Prozess mit dem „Schälen einer Zwiebel".

Jede weitere Behandlung entfernt weitere „Schalen der Zwiebel" und dringt damit tiefer und tiefer in die energetischen Schichten des Körpers ein. Dies wird so lange fortgesetzt, bis schließlich der „Kern der Zwiebel" und somit energetisch die Zellebene des Körpers erreicht wird.

Biokybernetische Behandlungen benutzen modernste Technik, die auf den Grundlagen der Physik beruht. Die Wirkungsweise des CyberScan findet ihre Erklärung insbesondere in der Quantenphysik.


Entgiftung

Jeder Mensch ist täglich belastenden Umweltgiften unterschiedlicher Art ausgesetzt. Dies können z. B. Autoabgase, Spritzmittel (bes. Insektizide), Konservierungsmittel in Nahrungsmitteln, Schwermetalle, Lösungsmittel, kann aber ebenso Elektrosmog sein. Auch Zahnfüllmaterialien (bes. Amalgam) können den Körper belasten.

Beschwerden, die daraus resultieren, lassen sich ursächlich nur schwer zuordnen. So sind diese Patienten oft „grundlos krank“.

Betrachtet man die Störmuster, die auf biokybernetischem Weg ermittelt werden, wird deutlich, dass die Zellen von den ständigen Angriffen und Abwehrmechanismen des Körpers überfordert sind und daher eine veränderte Schwingung zeigen. 

Vor dem genannten Hintergrund kann je nach Belastung eine regelmäßige jährliche Entgiftungsbehandlung sinnvoll sein.


Allergie

Man spricht von Allergien, wenn das Immunsystem des Körpers eine Störung erfährt und meint, den Körper vor ansonsten harmlosen Stoffen schützen zu müssen. Dies können Fremdstoffe wie auch körpereigene Stoffe sein. Hier spricht man von Autoimmunerkrankungen.

Allergien können auftreten durch Aufnahme von z. B. Lebensmitteln und Medikamenten, durch Inhalation (z. B. Pollen), Injektion (z. B. Insektenstich, Medikamente) oder Kontakt (z. B. Schmuck).

Gravierende Auswirkungen auf das Immunsystem haben auch Stressbelastungen, denen der betroffene Mensch ausgesetzt ist.

Unterschieden wird außerdem nach der Reaktionszeit. Sofortreaktionen werden als Typ I bezeichnet – Spätreaktionen als Typ IV. Zusätzlich gibt es die Typen II und III. Somit ist es oftmals schwierig, eine Allergie als solche zu erkennen bzw. den Zusammenhang zum auslösenden Stoff zu sehen.

Neben den genannten allergischen Reaktionen gibt es Unverträglichkeiten, die sich oft nur schwer von den beschriebenen Allergietypen unterscheiden. So wie die Allergien lassen sich auch Unverträglichkeiten gut behandeln. 

Die bei der Analyse gefundenen Störfaktoren werden aufbereitet und als Schwingung an den Körper zurückgegeben. Der Organismus erhält Energieimpulse, die seine Selbstregulationsfähigkeit aktivieren.



OBERON-System

OBERON®-System

Information ist mehr als nur ein paar Worte, ein Buch oder ein paar Bits und Bytes. Im Jahre 1905...

SO/check | OligoScan

SO/check | OligoScan

Die schnelle und präzise Art, Mineralien, Spurenelemente und Schwermetalle...

Herz-Raten-Variabilität

Herz-Raten-Variabilität

Unser Herz ist mehr als nur eine Pumpe! Es ist gewissermaßen ein zweites Gehirn...

innerwise

innerwise

Der Optimalzustand ist der Flow, der Fluss - wie eine harmonische Sinuskurve...

CyberScan

CyberScan

Ganzheitliche Diagnose und individuelle TherapieErfassung des körpereigenen...

Entgiftung / Vitalstoffe

Entgiftung / Vitalstoffe

"Alles, was wir brauchen, um gesund zu bleiben, hat uns die Natur reichlich...

Mykotherapie

Mykotherapie

Die Behandlung von Krankheiten mit Hilfe von Pilzen wirkt ganzheitlich, individuell und...

Deep-Field-Relaxation

Deep-Field-Relaxation

Die Tiefenfeld-Entspannung (Deep Field Relaxation™ bzw. DFR) ist eine bahnbrechende...
Ich freue mich, Sie auf „Ihrem Weg" zu unterstützen. 
Damit ich ausreichend Zeit für Sie habe, vereinbaren Sie am besten direkt einen Termin:

Anschrift

Werner Asche
Bergiusstr. 29
22765 Hamburg

Kontaktdaten

Telefon: +49 (0) 40 - 88 099 565
E-Mail: praxis@werner-asche.de

Praxiszeiten

Montag - Freitag:
09:00 Uhr - 18:00 Uhr
Termine nach Vereinbarung

Logo - Dipl. Biologe Werner Asche

Gesund WERDEN – Gesund SEIN – Gesund BLEIBEN

Störungen ERKENNEN – Ursachen AUFLÖSEN


Design, Umsetzung & Hosting by Eventomaxx. Die Internet- & Webagentur in Lübeck.
 

Telefon: +49 (0) 40 - 88 099 565