Wie arbeitet die Informationsmedizin?

Die Bio-kybernetische Medizin oder Informationsmedizin arbeitet mit dem Immunsystem des Menschen.

 

Es ist die Aufgabe unseres Immunsystems, uns gegen alle Arten von Krankheiten zu schützen. Das gilt für Angriffe von außen (z. B. Bakterien, Viren) wie auch für entartete Körperzellen, die dann letztendlich Tumore und Karzinome (Krebs) bilden können.

 

Was ist der Grund, dass wir Menschen - trotz immer besserer Ernährung, medizinischer Versorgung und bequemerem Lebensstil - mit immer mehr Krankheiten (Dysbalancen) und Entartungen zu kämpfen haben?

 

Das Immunsystem kann durch verschiedene Einflüsse gestört werden (z. B.):

  • elektromagnetische Felder
  • magnetische Felder
  • Chemikalien
  • Pestizide / Herbizide
  • Hormone
  • geopathische Störungen
  • Strahlenbelastungen
  • und andere negative Umwelteinflüsse

 

Dazu gehören auch bio-logisch-psycho-soziale Stressfaktoren, die uns in einer dauernden Anspannung halten können.

 

Das Immunsystem ist dann wie ein Boxer mit Augenbinde: stark, aber blind! Wenn der Zustand allerdings zu lang anhält, ist es überfordert. Die Folge ist eine Überreaktion, was sich in allergischen Reaktionen zeigt, oder eine "Schwäche", was sich durch häufige Infekte ausdrückt.

Deshalb ist es sinnvoll, die störenden Faktoren ausfindig zu machen.

 


Biokybernetische Medizin macht das Immunsystem wieder sehend

 

Dies geschieht in zwei Schritten:

 

1. Messung des Energiefeldes des Patienten

 

Alle Funktionen des menschlichen Körpers werden durch elektromagnetische Signale (EM-Signale) gesteuert. Sehr gut und verständlich - auch für Laien - nachzulesen bei dem Wissenschaftler und Zellbiologen Dr. med. Bruce Lipton: "Intelligente Zellen".

 

Um festzustellen, ob Störungen im Immunsystem vorliegen, wird mit dem CyberTrone das Energiefeld des Patienten gemessen. Je nach Abweichung von der Norm spricht man von einem akuten bzw. toxischen Geschehen, von chronischen Erkrankungen, von Degenerationen oder Dysbalancen.

 

2. Zeigen der Ursachen für Erkrankungen und Störungen

 

CyberTrone verwendet eine umfangreiche elektronische Bibliothek mit elektromagnetischen Signalen (EM-Signale). Damit werden die möglichen Störungen und Dysbalancen in Form von elektromagnetischen Informationen aufgezeigt. Dies können Bakterien, Viren, Pilze, Chemikalien, Pestizide, Metalle, Hormone, Zellveränderungen, psychosomatische Störungen usw. sein. Mit diesen elektromagnetischen "Fingerabdrücken" wird dem Immunsystem gezeigt, wo und wie es arbeiten muss.

 


Die bei der Analyse gefundenen Störfaktoren werden aufbereitet und als Schwingung an den Körper zurückgegeben. Der Organismus erhält Energieimpulse, die seine Selbstregulationsfähigkeit aktivieren.


Kontakt: 040 88 09 95 65 / eMail / Termin online buchen


GESUND WERDEN - GESUND SEIN - GESUND BLEIBEN

Weitere Empfehlungen zur Unterstützung Ihrer Lebensenergie finden Sie hier.


NATURHEILZENTRUM OTTENSEN

 

Werner Asche

Bergiusstr. 29

22765 Hamburg

 

Telefon: 040 88 09 95 65

Mobil:    0160  597 22 49

 

praxis@werner-asche.de

www.heilpraktiker-asche-hamburg.de

 

 

Anfahrt                              Kontakt

Biophotonen, Biophotonentherapie, Biophotonentherapiezentrum, Phototherapie, Photonentherapie ,Werner Asche, OBERON, Heilpraktiker Hamburg